2G = zwei geniale Tage bei Branchentreff und Fan-Fest

2G = zwei geniale Tage bei Branchentreff und Fan-Fest

Foto: Gerhard Wingender
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter

Endlich wieder feiern nach der Pause

Nach 2 Jahren Pause war es endlich wieder soweit – die DJ-Hitparade lud zu ihren Events Fan-Fest und Branchentreff nach Düsseldorf. Immer noch unter dem Einfluss der Corona-Pandemie waren die Events dieses Mal unter der Vorgabe 2 G Geimpften und Genesenen vorbehalten, dafür durfte aber ohne Maske gefeiert werden.

Moderator Uwe HŸbner am 08.11.2021
in DŸsseldorf beim Branchentreff der DJ Hitparade
Location: Henkelsaal
Foto: Gerhard Wingender

Tolles Fanfest

Sonntag hieß es Fan-Fest für 900 Fans mit sagenhaften 44 Liveacts, von denen man zugegebenermaßen einige auch neu kennenlernen musste, andere wie André Stade oder Anita und Alexandra Hofmann schon ewig vertraut sind.

Schlagerduo Anita und Alexandra Hofmann am 08.11.2021
in DŸsseldorf beim Branchentreff der DJ Hitparade
Location: Henkelsaal
Foto: Gerhard Wingender

Das Programm war auf jeden Fall abwechslungsreich und jedes Management oder Label hatte seine besten oder beliebtesten Künstler an den Start geschickt. Bei mir konnte Romy Kirsch sofort total punkten. Ihren Song hat mir Spotify immer wieder vorgespielt und ich mag diesen Style. Jetzt kenne ich auch die Künstlerin dahinter und werde ihre Laufbahn garantiert weiterverfolgen. Eine sehr sympathische neue Künstlerin.

Vivien Gold – Newcomerin mit Potential

Eine Riesenentwicklung und viele neue Songs gab es auch bei Vivien Gold zu entdecken, wobei ich Vivien länger auf dem Radar habe als Ihr Manager Uwe Hübner, denn ich habe sie bereits zu Beginn ihrer Solokarriere bei einigen Events getroffen.

Fiesta-Records, Hitmix oder die Alpha-Autogrammstunden von Jens Seidler und viele weitere zeigten, was es bei ihnen zu entdecken gibt.

Dazu gab es eine Fotowand und auch eine Fotobox um Erinnerungen einzufangen. So mancher hat so einige Fotos fürs Album mitgenommen und Mitch Keller war meiner Meinung nach der am meisten fotografierte Künstler.

Leider war die Party dann doch irgendwann vorbei. Viele sind heimwärts, ein paar waren noch in anderen Lokalen in der Nähe anzutreffen.

Mit dem Branchentreff ging es weiter

Am Montag ging es mit dem Branchentreff genauso weiter. Hier konnten Uwe Hübner und sein Team dann nach einigen Änderungen letztendlich 888 Gäste einladen.

SchlagersŠngerin Francine Jordi am 08.11.2021
in DŸsseldorf beim Branchentreff der DJ Hitparade
Location: Henkelsaal
Foto: Gerhard Wingender

Viele Preisträger

Das Programm startet mit richtig vielen Ehrungen, da ja Preise für 2020 und 2021 zu vergeben waren für Textdichter, Komponisten, Produzenten, Labels und Remixer gab es so manche Überraschung. Anja Krabbe und Tanja Lasch erhielten Preise als Textdichterinnen und waren total überrascht und hocherfreut. André Stade als Produzent von Tanja Lasch, Romy Kirsch und Vivien Gold erhielt seinen Preis von diesen drei Ladys. Mathias Roska bedankte sich für den Preis mit einem Akustik-Duett mit Mitch Keller. Auch Armin Pertl freute sich diesen Preis entgegen zu nehmen. Christian Geller als einer der Top-Produzenten der letzten Jahre konnte auch einen Preis entgegennehmen.

Hattrick für Fiesta-Records

Bei den Labels gelang Fiesta-Records der Hattrick, denn nach 2019 führte er auch 2020 und 2021 die Statistik an. Damit verwiesen sie die überaus erfolgreiche TELAMO hier auf Rang 2. Das neue Remix-Team von Nur so! hatte einen richtigen Hitmix vorbereitet und dazu gab es einer der grandiosen Torten von Anja.

Mickie Krause als Überraschungsgast

Mickie Krause schaute erstmals beim Branchentreff vorbei und gratulierte damit Extreme Sound und Mike Rötgens zum Preis. Newcomer Eric Philippi gab sein Debüt beim Branchentreff und so wie auch im TV überzeugte er auch hier.

SchlagersŠnger Eric Philippi am 08.11.2021
in DŸsseldorf beim Branchentreff der DJ Hitparade
Location: Henkelsaal
Foto: Gerhard Wingender

Nach einer Essenspause übernahm Eric Schroth die Moderation. Auch im zweiten Teil gab es weitere Awards, dieses Mal für Interpreten und Titel. Tanja Lasch gehört zu den Lieblingen der DJs. Mike Leon Grosch konnte direkt 50 Wochen in den Charts bleiben und auch Anna-Maria Zimmermann erhielt 2 Awards und setzte den Schlusspunkt im Reigen der Preisträger.

Leider konnten Daniela Alfinito und Fantasy trotz Ankündigung nicht bei dem Event dabei sein, aber für 2022 sieht es danach aus, dass viele bekannte Künstler dann ihre Preise persönlich abholen werden.

Glücklich auf den Heimweg

Ausgerüstet mit dem dicken Künstlerkatalog zum Branchentreff und einem neuen Schlüsselanhänger für den Kellerschlüssel und vielen neuen Erinnerungen und dem Kompliment von André Stade, dass ich nicht älter werde, bin ich dann ins Hotel und am nächsten Tag heimwärts.

Es lohnt immer wieder bei diesen Events dabei zu sein, man bekommt total viel Input und neue Ideen entstehen. Und in diesem Jahr tat es so gut, endlich wieder so viele bekannte Menschen zu treffen nach dieser langen Pause. Hoffentlich können wir bald wieder ganz ohne Einschränkungen und 2 G zusammenkommen, auch wenn uns wohl noch ein anstrengender Winter bevorsteht.

Ute Brüning
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter
Ute Brüning
Redakteurin
Schlager das war immer meine Musik. Bereits als Kind habe ich die ZDF-Hitparade und ihre Matadore geliebt und diese Liebe hält bis heute. Chris Roberts und Bernd Clüver waren meine ersten Idole, später kamen dann Christian Franke und Andreas Martin dazu.
NOCH MEHR SCHLAGERMAGAZIN

Folge uns bei Facebook

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook Page Plugin zu laden.

Inhalt laden

Mehr Beiträge