DJ Herzbeat feat. Sonia Liebing – Maybe

DJ Herzbeat feat. Sonia Liebing – Maybe

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter

Mit seinem einzigartigen Stil hat DJ Herzbeat demonstriert, dass sich deutschsprachige Schlagertexte und treibende Club-Sounds absolut nicht widersprechen, sondern eine harmonisch-tanzbare Einheit ergeben. Nach seinem gefeierten Megahit „Weekend (feat. Sarah Lombardi)“ und dem Nachfolge-Partykracher „3 Tage in Prag (feat. Axel Fischer)“ legt der Berliner Musikvisionär nun mit „Maybe“ eine weitere Single-Auskopplung aus seinem ungeduldig erwarteten…

Mit seinem einzigartigen Stil hat DJ Herzbeat demonstriert, dass sich deutschsprachige Schlagertexte und treibende Club-Sounds absolut nicht widersprechen, sondern eine harmonisch-tanzbare Einheit ergeben. Nach seinem gefeierten Megahit „Weekend (feat. Sarah Lombardi)“ und dem Nachfolge-Partykracher „3 Tage in Prag (feat. Axel Fischer)“ legt der Berliner Musikvisionär nun mit „Maybe“ eine weitere Single-Auskopplung aus seinem ungeduldig erwarteten Debütalbum „Dancefieber“ vor! Verstärkung bekommt DJ Herzbeat auf seinem brandneuen Ohrwurm von Schlagersängerin Sonia Liebing!

Mit seinem tanzbaren Club-Mix aus modernem Popschlager und Einflüssen aus House oder Electro, und nicht zuletzt seinem lässigen Urban-Look eroberte Christoph Breier aka DJ Herzbeat die deutschsprachige Musikszene. DJ Herzbeat lässt die Genregrenzen fließend ineinander gleiten und beweist, dass auch zu deutschen Texten im Club ganz ordentlich der Dancefloor wackelt. Mit seiner Debüt-Single „Weekend (feat. Sarah Lombardi)“ schoss der Berliner im Sommer vergangenen Jahres direkt auf Platz 1 der Airplay-Charts sowie der iTunes Video Charts und hält mit über 10 Millionen YouTube-Views den Rekord für den erfolgreichsten Schlager-Song des Jahres 2019. Und auch mit dem nachfolgenden „3 Tage in Prag (feat. Axel Fischer)“ brachte DJ Herzbeat die Tanzflächen im ganzen Land zum Hyperventilieren.

Als Vorbote zu seinem im Juni folgenden Debütalbum „Dancefieber“ erscheint nun mit „Maybe“ ein weiterer Crowdpleaser, der alle bewährten DJ Herzbeat-Sound Trademarks in sich vereint. Als Special Guest ist dieses Mal Schlager-Shootingstar Sonia Liebing von der Partie, die mit ihrem Hit “Tu nicht so” in 2019 ihren Durchbruch feierte und mit dem im Januar veröffentlichten Duett „Du hast mich einmal zu oft angesehen“ mit Bernhard Brink direkt auf Nummer 1 der konservativen Airplay Charts schoss.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter
Redaktion
Hier schreibt das allgemeine Redaktionsteam!
NOCH MEHR SCHLAGERMAGAZIN

Folge uns bei Facebook

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook Page Plugin zu laden.

Inhalt laden

Mehr Beiträge