Giovanni Zarrella – „La vita è bella“ erscheint am 10.01.2020 als Gold-Edition

Giovanni Zarrella – „La vita è bella“ erscheint am 10.01.2020 als Gold-Edition

Foto: Telamo Musik & Unterhaltung GmbH
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter

Man kennt ihn als Allrounder. Ein Entertainer und großer Sympathieträger, der in der deutschen Medienlandschaft auf vielen Plattformen zu Hause und nicht mehr wegzudenken ist. Im Sommer 2019 widmete Giovanni Zarrella sich aber wieder seiner großen Leidenschaft: der Musik und erfüllte sich nach dem Motto „wer wagt, gewinnt“ seinen Herzenswunsch. Er interpretierte deutschsprachige Schlager-Klassiker auf seiner Muttersprache Italienisch und feierte somit auf sehr persönliche Art und Weise die größten deutschen Songs aller Zeiten. Mit Erfolg, denn direkt nachdem das Album “La vita è bella” im Juli auf den Markt kam, stieg es auf Platz zwei der Charts ein. Der Longplayer hält sich seitdem ununterbrochen in den Top 100 der deutschen Albumcharts.

Ein großer Erfolg, der ihm sehr viel Zuspruch von Fans aber auch aus der Branche entgegenbrachte. Im Rahmen des “Schlagerboooms” überreichte ihm sein Label 221 Music am 2. November die Gold-Auszeichnung; Für Giovanni Zarrella ist es das erste Gold als Solokünstler. Sicherlich nicht ganz unbeteiligt am Erfolg ist sein Produzent Christian Geller (Eloy de Jong, Thomas Anders), der mit viel Feingefühl die Kulthits in die Jetztzeit gekonnt katapultierte.

Der Hype um das Konzeptalbum ist noch lange nicht gebrochen. So erscheint am 10.01.20 die Gold-Edition von “La vita è bella”. Die Fans dürfen sich hierbei auf fünf zusätzliche Bonustracks freuen, denn die Suche nach den größten deutschen Hits ging in eine neue Runde. Mit „Il primo amore“ bedient sich Giovanni Zarrella an einem der größten Klassiker der DDR-Rock- und Popgeschichte. Mit „Jugendliebe“ schaffte Ute Freudenberg ihren Durchbruch als Sängerin, die unweigerlich mit diesem Titel in Verbindung gebracht wird. Ein weiteres Highlight ist zweifelsohne „Arcobaleno“ im Original „Regenbogenfarben“ von Kerstin Ott, die mit diesem Titel eine Hymne zur LSBTQ-Bewegung (Lesbisch, Schwul, Bi, Trans, Queer) geschrieben hat. Als musikalischer Schatzsucher beweist Giovanni Zarrella schließlich auch auf der Gold-Edition, dass Klassiker wie Howard Carpendales „Ti amo“ oder Schlagerhymnen wie „Stimmen im Wind“ von Juliane Werding es wert sind, ihnen neues Leben einzuhauchen.

Quelle: Telamo Musik & Unterhaltung GmbH
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter
Redaktion
Hier schreibt das allgemeine Redaktionsteam!
NOCH MEHR SCHLAGERMAGAZIN

Folge uns bei Facebook

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook Page Plugin zu laden.

Inhalt laden

Mehr Beiträge