„Hier“, so heißt das neue Album von Christin Stark, das heute veröffentlicht wird und von Matthias Reim produziert worden ist.

Christin_Stark_Hier_AlbumcoverChristin Stark entwickelte sich hoch musikalisch auf einer ganz anderen Ebene! Sie hat keine Berührungsängste vor anderen Genres und goutiert die speziell von Reim favorisierte Mischung aus Rock Pop und Schlager enorm. Eine Ballade wie „Hier“ könnte mit englischem Text und Gitarren-Solo auch durchaus im Classic Rock-Radio laufen. „Ich befinde mich noch immer auf dem Weg, auf meiner Reise. Das Ganze ist ein ständig andauernder Prozess, bis man merkt, was einem liegt und woran man Spaß hat.

Ein Herzstück von „Hier“ ist zweifelsohne die Coverversion des Clowns & Helden-Hits „Ich liebe dich“ aus dem Jahr 1986. Ein Juwel aus der Zeit der ausklingenden Neuen Deutschen Welle (NDW), das in der Stark-Version so richtig zur Entfaltung kommt. „Das Stück war schon immer mein Favorit“ schwärmt sie. „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir diese tolle Nummer umgesetzt haben.“ Sie hat ihre Idee auch gegen anfängliche Bedenken durchsetzen können. Und das Resultat spricht für sie, emotionaler geht es kaum.

Christin Stark steht zu ihren Gefühlen und sie weiß sie zu transportieren. Sie habe die Fähigkeit, sich in Dinge hineinsteigern und noch Stunden daran zehren zu können, aber dann auch wieder Probleme, aus dieser Emotionalität auszusteigen. Eine Fähigkeit, die sie aber richtig einzuschätzen weiß und die dazu führt, dass Christin Stark schon in jungen Jahren eine Künstlerin ist, die sich nicht von ihrem Weg abbringen lässt. Wer käme sonst auf die Idee, auf einem Schlager-Album ein Intro zu verwenden, was eng an Beethovens „Mondschein Sonate“ angelehnt ist wie in „Hallo Mond“ geschehen?

Man sieht, durch die Zusammenarbeit mit Reim stößt Stark auf viele Talente, denen sie sich vorher gar nicht bewusst war. „Matthias hat mich singen lassen, wie ich es mir immer gewünscht hatte.“ Und das ist auch gut so. Es ist der Quantensprung, den Starks Kreativität benötigte. „Ich arbeite an allem intensiv und ausführlich mit. Bei den Songs, die geschrieben werden, sitze ich daneben. Ich habe für mich eine genaue Vorstellung wie alles präsentiert werden sollte, denn ich möchte es lebensnah und absolut authentisch“ berichtet sie.

Seht hier das Video zu „Wollen wir uns“:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Quelle: MCS Marketing & Communication Services

Redaktion
Hier schreibt das allgemeine Redaktionsteam!
NOCH MEHR SCHLAGERMAGAZIN
Anzeige

Folge uns bei Facebook

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook Page Plugin zu laden.

Inhalt laden

Mehr Beiträge