Maria Voskania gibt mit der Single „Gefallener Engel“ einen weiteren Vorgeschmack auf ihr neues Album!

MariaVoskaniaWie unglaublich viel Gefühl sie in ihrem Gesang transportieren kann, hat Maria Voskania mit Hit-Singles wie „Was weißt denn du“ oder der zuletzt veröffentlichten, eindringlichen Ballade „Was wäre wenn“ schon mehrfach unter Beweis gestellt. Auf ihrer brandneuen Single „Gefallener Engel“, einem weiteren Vorgeschmack auf ihr kommendes Album „Perlen und Gold“, bricht die 27-jährige Popschlager-Sensation in Richtung Tanzfläche auf und erzählt dabei eine ergreifende Geschichte über das Ende einer Liebe, das doch kein Ende ist. „Gefallener Engel“ erscheint am 29.01.2016 bei Telamo.

„Wie ein gefallener Engel/sucht sie den Weg nach Haus/aus diesem Labyrinth/kommt sie nicht mehr hinaus“, so Voskanias Worte über die schier hoffnungslose Situation nach dem Scheitern und Auseinanderbrechen der einen großen Liebe. Im absoluten Kontrast zu dem mit Club-Sounds durchzogenen, unbedingt tanzbaren Arrangement, scheint es für das Paar wirklich keinen Weg mehr zurück zu geben – „wer nimmt gefallene Engel zurück?“ –, bis die Euphorie der Melodien überschwappt und sich das Blatt doch noch wendet: „Manchmal gibt’s die zweite Chance/ich hab es selbst gesehen“, singt Maria über dem schwungvoll-leidenschaftlichen Dance-Arrangement aus der Feder ihres angestammten, deutsch-amerikanischen Produzententeams, das zuvor schon mit Größen wie Jennifer Rush, Chaka Khan, Joe Cocker, Toni Braxton oder Paul Anka gearbeitet hat.

Von einer Karriere als Sängerin träumte Maria Voskania schon als kleines Mädchen: Bereits mit acht Jahren – sie war gerade erst mit ihrer Familie aus Jerewan in Armenien nach Süddeutschland gekommen – feilte sie an ihrer Gesangsstimme und begann daraufhin eine klassische Klavierausbildung. Nachdem Maria schon früh erste eigene Songs komponiert hatte, wurde sie im Jahr 2009, kurz nach dem Abitur, schließlich entdeckt und landete wenig später auf den größten Bühnen des Landes: Helene Fischer war auf sie aufmerksam geworden und hatte sie ab 2010 als Background-Sängerin in ihr Team geholt. Nach mehreren großen Tourneen und Auftritten in sämtlichen TV-Shows, fasste Maria vor zwei Jahren den Entschluss, ihre Solokarriere anzutreten: Die Mischung aus Schlager und Pop, die sie auf ihrem Debütalbum „Lust am Leben“ (2014) präsentierte, schlug ein wie eine Bombe und bescherte ihr eine ganze Serie von Hits. Eine Auskopplung wie „Was weißt denn du“ mischte nicht nur die Media Control Charts auf und führte sie auch wieder mit ihrer Entdeckerin zusammen, als Maria zu Weihnachten 2014 den Song live an der Seite von Helene Fischer im ZDF präsentierte, sondern entpuppte sich obendrein als viraler YouTube-Hit: Kombiniert verzeichnen der offizielle Clip und der Mitschnitt ihrer Weihnachts-Performance weit über 1,35 Millionen Views.

Manchmal ist vorbei eben doch nicht vorbei: Bevor Maria Voskania mit ihrem zweiten Album „Perlen und Gold“ die Schnittmenge von Pop und Schlager abermals neu definiert, beweist die 27-jährige Sängerin, dass tiefschürfende Texte über einem Dance-Teppich nur noch eindringlicher wirken.

Das dazugehörige Video ist überall als Download erhältlich und kann hier angeschaut werden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Telamo Musik & Unterhaltung GmbH

Redaktion
Hier schreibt das allgemeine Redaktionsteam!
NOCH MEHR SCHLAGERMAGAZIN
Anzeige

Folge uns bei Facebook

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook Page Plugin zu laden.

Inhalt laden

Mehr Beiträge